Regenbogenbuddha


Willkommen,
mit diesem Eintrag möchte ich ein ganz besonderes Seminar vorstellen, das ich zusammen mit dem Künstler und Seminarleiter Socrates Hedwig Geens im Juli 2023 anbieten werde. Bitte lese den folgenden Text durch und lass dich inspirieren!

Der Regenbogenbuddha-Prozess ist eine Erkundungsreise mit der Grundausrichtung der Frage: Wer bin ich? Es ist eine Erforschung, Begegnung und Wertschätzung dieses Ichs in all seinen Facetten: unserem Körper, unserem Energiekörper und unseren Emotionen, unserem kleinen Ich, unserer Gedankenwelt, unserem Herzen, unserem Selbst.
Die Frage "Wer bin ich?" kann also nicht nur eine intellektuelle Frage sein. Vielmehr ist es eine existenzielle Frage, eine Suche, die wir mit dem Einsatz unseres ganzes Wesens angehen möchten. Jede Vertiefung unseres Erfahrens dieses Ichs bringt uns näher zu unserem Wesenskern.
 
Das Seminar bietet vielschichtige Zugänge und Methoden die darauf ausgerichtet sind, die verschiedenen Dimensionen unseres Seins zu erfahren. Zentral dabei ist eine Synthese von Techniken, die es ermöglicht, Einschränkungen oder Blockaden zu lösen und zu heilen.
 
Im Grunde ist es ein Prozess der stetigen Erweiterung unseres Identifikationsraums.
So ist ein wesentlicher Teil der Arbeit während des Seminars darauf gerichtet, unsere Identifikationen – das, was wir meinen und glauben zu sein- genauestens zu untersuchen und zu überpüfen, weil sie oft unser Potenzial einschränken. Einengende Identifikationen schotten uns ab von der Realität, von einer wahrhaften Teilnahme am Leben, vom Hier und Jetzt, von tieferem Glück und Freude.
 
Der Prozess wird nur in kleineren Gruppen angeboten, so dass eine persönliche Begleitung, Zeit für Sharing und Fragen möglich sind. Auch wenn wir uns einiger yogisher Begriffe bedienen werden, sind keine Vorkenntnisse der östlichen Lehren notwendig. Wir benutzen diese Begriffe nur da, wo sie längere Umschreibungen vereinfachen oder ersetzen. Jeder Teilnehmer bekommt ausführliche Unterlagen, in denen in einfacher Sprache jeder Schritt des Seminars und seine Bedeutung erklärt wird. Das Manuskript bietet tiefe Einsichten in die unterschiedlichen Stufen der menschlichen Bewusstseinsentfaltung und Übungsvorschläge und kann die Teilnehmer auch nach dem Kurs weiter begleiten.
 
Es war ein wichtiges Anliegen, den Regenbogenbuddha-Entfaltungsweg integrativ und folgerichtig zu gestalten. In den letzten Jahrzehnten wurde sehr viel esoterisches Wissen veröffentlicht. Jede Technik und jede Anweisung hat aber ihren genauen Platz.

Während des Regenbogenbuddhaseminars bauen die verschiedenen Schritte und die dazu gehörigen Techniken potenzierend aufeinander auf. Dabei werden unsere Seinsebenen energetisch durchleuchtet, getragen von unserem Bewusstsein und begleitet von einer Atmosphäre der Liebe und der Akzeptanz.
Die genaue Abfolge mit einer stetigen Ausrichtung, zusammen mit unserem Bemühen über 9 Tage macht es möglich, uns aus alten Mustern zu emanzipieren, und tatsächlich Neues, Befreiendes und Größeres zu erschließen.
 
Es braucht eine inständige Motivation und etwas Mut, diese Reise anzutreten. Altes loszulassen ist auch immer das Sterben eines Identifikationsgebildes. Oft spüren wir die Angst, ein vertrautes Ich zu verlieren, auch wenn es uns so oft Leid beschert. Aber nur so öffnet sich das Größere, wo wir freier, liebevoller und erfüllter sein können. Eine innere Harmonie fängt an sich zu kristallisieren. Womöglich kommen wir sogar in Berührung mit den transzendenten Ebenen unseres Seins, dem Bereich der Mystiker, wo wir unserer absoluten Natur und dem Göttlichen in uns bewusst werden.
 
Lausche Deine innere Stimme ob dieses Seminar eine richtige und wichtige Unterstützung auf Deinem Weg sein kann. Die Erfahrungen vorheriger Teilnehmer(inne)n bezeugen: es lohnt sich! 


Wenn du Feuer gefangen hast und interessiert bist, sende eine Email an meine bekannte Email Adresse: info@heilpraxis-schneider.de. Den
 Flyer zu der Veranstaltung mit weiteren Informationen findest Du zum Download unter dem Menüpunkt "Veranstaltungen". Du kannst auch die Website von Socrates: www.sacredgates.com besuchen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0